BAR Architekten

Die Architektengruppe BAR (Base for Architecture and Research) wurde in den 90er Jahren von Antje Buchholz, Jack Burnett-Stuart, Michael von Matuschka und Jürgen Patzak-Poor gegründet. Als Team mit unterschiedlichen Schwerpunkten verfolgt BAR eine experimentelle Arbeitsweise an der Schnittstelle von Forschung und Praxis. Inhaltlicher Fokus ist die Erforschung und Entwicklung räumlicher Konzepte zu städtischer Dichte und Mischnutzung. Mit dem Wohn-und Ateliergebäude Oderberger Str. 56 in Berlin, das sie als Architekten initiiert haben, gelang die Realisierung einer komplexen Raumstruktur, die variable Wohnformen ermöglicht, sowie das Zusammenspiel von Wohnen und Arbeiten neu organisiert. Die Arbeit von BAR ist in zahlreichen Ausstellungen und Publikationen vertreten.