Carpet Concept

EpftFplJFvW8ceffuDlse0t01xjXAKuvaao8dJNF-gs

Seit über 20 Jahren setzt Carpet Concept Maßstäbe im Objektbereich. Mit gewebten Teppichböden und textilen Produkten verbessert das von Thomas Trenkamp 1993 gegründete Unternehmen nachhaltig die Qualität von Innenräumen. Von Anfang an wurden dabei Teppichböden nicht rein dekorativ, sondern als architektonisches Element und textiler Baustoff für den Einsatz in Projekten wie Büros, Banken, Hotels oder öffentlichen Einrichtungen gesehen. Aus diesem räumlichen Ansatz entstand das erste textile Architekturkonzept: ästhetisch hochwertige und auf Wunsch akustisch konditionierte Teppichböden, Akustikpaneele für Wand und Decke sowie das neue modulare Raumsystem CAS Rooms – innovative Produkte, die im Zusammenspiel eine systematische Raumgestaltung in besonderer, textiler Qualität ermöglichen.

Carpet Concept setzt auf den kreativen Dialog mit Partnern. Die Förderung von kulturellen Projekten wie der Initiative Werkbund Stadt Berlin 2016 gehört zum Selbstverständnis des Bielefelder Herstellers. Eine außergewöhnliche Möglichkeit für den gemeinsamen Austausch mit Architekten, Designern und anderen Experten bietet die eigene Weberei in Thüringen. Der historische Industriebau in Münchenbernsdorf wurde nach der Wiedervereinigung aufwändig saniert und umgestaltet. Als Teil des heutigen Ensembles laden Webmuseum und die Webküche in einer alten Fabrikhalle zu gemeinsamen Veranstaltungen ein – zu einem von Neugier und Kreativität geprägten Austausch, der für das Unternehmen insgesamt leitend ist. Hier spürt man die DNA von Carpet Concept: wertvoll, fortschrittlich, gemeinschaftlich.