jessenvollenweider architektur

AnnaDuitsland, Deutschland, Germany, Berlin, Berlijn, 27.11.2015. Galerie Hempel, Lindenstrasse 35. 5. Konzept-Klausur WerkBundStadt Berlin. Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Das Büro jessenvollenweider architektur ag mit Sitz in Basel ist 1999 von Anna Jessen und Ingemar Vollenweider gegründet worden und zählt heute rund 30 Mitarbeiter. Das Büro hat sich seit Bestehen in der Auseinandersetzung mit anspruchsvollen städtebaulichen Situationen und im Umbau und in der Erweiterung von bestehenden Bauten und Ensembles profiliert. Die Projekte, die heute im Büro bearbeitet werden, basieren zum großen Teil auf Wettbewerbserfolgen und haben ihren Schwerpunkt im Bereich öffentliche Bauten. Davon wurden in den letzten Jahren in Frauenfeld das Staatsarchiv und die Erweiterung des Bildungszentrum Technik, beide für den Kanton Thurgau, und in St. Gallen das neue Verwaltungszentrum für den Kanton St. Gallen realisiert. In dieser Zeit sind auch größere Wohnbauprojekte entstanden, so ein Wohnblock im holländischen Amersfoort oder in Basel ein Ensemble von vier Verandahäusern in Holz für gehobenes Wohnen an der Rheinuferpromenade. Aktuell werden zwei repräsentative Gewerbebauten fertiggestellt, der Umbau und die Sanierung des Hauptsitzes der Zürcher Kantonalbank an der Bahnhofstrasse in Zürich und die Erweiterung der Uhrenmanufaktur von Lange&Söhne in Glashütte bei Dresden.

„Weiterbauen scheint die Aufgabe unserer Architektengeneration. Je länger wir uns mit dieser Situation in der täglichen Arbeit auseinandersetzen, desto klarer wird, dass es nie anders gewesen sein kann, wenn es um die Stadt geht und die Kultur des architektonischen Metiers.“