Secco Sistemi

Secco CorTen

Bei der Wahl der besten Werkstoffe muss der Planer von Mal zu Mal eine Unmenge unterschiedlichster Aspekte berücksichtigen. Dazu gehört neben dem Erreichen einer Synergie zwischen Werkstoff und stilistisch-funktionaler Ausrichtung des Gebäudes auch die Suche nach einem Werkstoff, der das Projekt deutlich und konsequent prägt und charakterisiert.

Oberstes Ziel von Secco Sistemi ist es, den Planer dabei zu unterstützen, die günstigste, innovativste und rationellste Wahl zu treffen. Die von Secco Sistemi in unterschiedlichen Verarbeitungen und mit unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten angebotenen vier Werkstoffe zeichnen sich durch eine Reihe gemeinsamer Eigenschaften aus: sie sind alle historischen Ursprungs, sie sind natürlich, sicher, elegant, technisch und umweltfreundlich und werden wegen ihrer strukturellen Widerstandsfähigkeit, Lebensdauer und Wartungsfreundlichkeit geschätzt. Der Wirtschaftsparameter der Werkstoffe umfasst eine steigende Werteskala von lackiertem Stahl über Cortenstahl und Edelstahl bis zu brüniertem Messing.

Speziell für den Denkmalschutz wurde mit OS2 ein System zur Ausstattung historischer und denkmalgeschützter Gebäude entwickelt und umgesetzt. Es vereint die Anforderungen der baulichen Integration an die seit der Mitte des 19. Jahrhunderts üblichen kleinteilig gegliederten Fenster und Türen mit den geltenden Energiesparvorschriften, einem modernen Wohnkomfort und der Nachhaltigkeit der Produkte und Herstellungsverfahren.

Bereits 2014 haben wir uns an der „This is modern | Deutsche Werkbund-Ausstellung“ in Venedig beteiligt. Durch die Komplexität der verschiedenen Gewerke und die Zusammenarbeit mit den Architekten werden Synergieeffekte  herbeigeführt, die wir zu schätzen wissen. Innovation und Fortschritt wurden unter Berücksichtigung der Aufgabenstellung und den Wünschen der Architekten weiter vorangetrieben.