Staab Architekten

Duitsland, Deutschland, Germany, Berlin, Berlijn, 5.3.2016. Quedlinburger Strasse. Werkbund Stadt. Klausur und Auslosung der Grundstücke.
Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Die Gründung des Büros Staab Architekten geht auf den Wettbewerbserfolg 1991 für das Neue Museum in Nürnberg zurück. Die komplexen Bedingungen von Architektur zu einer einfachen, plausiblen Gestalt zu verdichten, ist ein wesentliches Anliegen des Büros. Dabei spielen kontextuelle, funktionale, wirtschaftliche und technische Bedingungen eine ebenso wichtige Rolle wie formale Aspekte, die sich aus der Logik eines Baukörpers entwickeln.

Der Umgang mit der Topografie des jeweiligen Ortes, die Interpretation und Einbindung von vorgefundenen baulichen Gegebenheiten, sowie die zeitgemäße Verwendung auch regionaler Materialien bilden den Fundus, aus dem heraus die jeweiligen Konzepte entwickelt werden.

Die Konzentration auf das Wesentliche steht im Mittelpunkt und wird mit dem behutsamen, konzeptionellen Einsatz von Form, Material und Farbe bis ins Detail verfolgt. Mit dieser Herangehensweise widmet sich das Büro einem breiten Spektrum unterschiedlichster Bauaufgaben, das von Neubauten, die in sensible Stadt- und Landschaftsräume eingefügt werden, bis zu Umbauten und Neuinterpretationen von denkmalgeschützten Gebäuden reicht. Schwerpunkte der Tätigkeit bestehen in der Planung und Ausführung von Kulturbauten, Forschungs- und Lehrgebäuden, sowie Büro- und Verwaltungsgebäuden.