1. Konzept – Klausur

Thema GELD Politik und Investment

Datum 4. September 2015  Tagungsort Düsseldorf  Partner Grohe

Zu den zentralen Fragen des Wohnungsbaus gehören die Finanzierung und die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen. Wie entwickelt und finanziert man bezahlbaren und qualitätsvollen Wohnraum, der auf lange Sicht Bestand hat und nachgefragt bleibt? Welche Investitionsziele und Finanzierungsmodelle gibt es seitens der Genossenschaften, der Wohnungsbaugesellschaften und privater Investoren? Welche Tendenzen sehen die Forscher und Wissenschaftler und wie ist die wirtschaftliche Entwicklung steuerbar? Was kann die Politik tun, um einen Wohnungsbau zu fördern, der vielen Anforderungen entspricht und von dem viele profitieren? Mit welchen Instrumenten können sowohl die kommunalen als auch die privatwirtschaftlichen Ziele abgesichert werden? Tragen beispielsweise die aktuell gültigen bautechnischen Anforderungen dazu bei, dass bezahlbare und nachhaltig qualitätsvolle Wohnungen und Häuser entstehen? Tragen die planungsrechtlichen Bedingungen dazu bei? Klare politische Ziele sind von elementarem Einfluss auf die Entwicklung städtebaulicher Leitlinien. Wie sieht kluge Städtebauförderung aus? Wie kann sich die Stadtplanung profilieren? Wie können Planungsrecht, Bauordnungsrecht und Bebauungsplanverfahren verändert, dynamisiert und auf expandierende Städte und Stadtteile des 21. Jahrhunderts hin ausgerichtet werden? Was ist den verschiedenen Beteiligten Wohnen tatsächlich wert? 

Kurator

Dr. Hans-Achim Grube

Referenten

Prof. Dr. Kristin Wellner, Rainer Latour, Prof. Dr. Eberhard von Einem, Frank Bielka

Experten

Michael Lange, Stefan F. Höglmaier, Georg Knacke

Dokumentation der Tagung